Warnung in eigener Sache

Voraussetzung: Lesebereitschaft

Vielleicht wäre das bessere Wort Lesehunger. Jeder Werbefachmann würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn er die lange Texte sähe. „Oh je, das schlägt doch jeden tot“, „Herrje, das liest doch keiner“,  „Au weia, das Gelaber braucht doch niemand“. Da sich diese Seite jedoch weder an Jeden, noch an Keinen oder gar Niemanden wendet, sondern als Zielgruppe – nicht nur juristisch gesehen – natürliche Personen sieht, ist unser Content nunmal genau so. Punkt.  (was noch zu beweisen ist) Weiterlesen

Worum es hier geht

Dieses ist eine von Abermillionen Seiten mehr. Ein explizites Alleinstellungsmerkmal kann hier per se nicht konstatiert werden. Vielleicht gibt es in dieser Richtung Ambitionen oder Wunschvorstellungen, aber das soll hier keine Rolle spielen und ist – da sich aus diesen keine inhaltlichen Einflüsse ableiteten – ziemlich irrelevant.

Freiweh ist gedacht als eine Internetseite, aus der ein Geist spricht.
Nun nicht bange werden: nicht im esoterischen oder abgeschmackt belletristischen Sinne.

Eher im Sinne des Pneuma. Wer denkt, der atmet, weil er lebt. Und weil es etymologisch so schön ist: Weiterlesen